Buchtipp: Plötzlich Enkelin eines Massenmörders

Vom Buch­co­ver blickt dem Leser eine attrak­tive, selbst­be­wusste Frau entge­gen, die Barack Obamas Toch­ter sein könnte. Der Vater Afri­ka­ner, die Mutter die Toch­ter von Amon Göth, dem KZ-Kommandanten, der durch Steven Spiel­bergs Film „Schind­lers Liste“ welt­weit bekannt wurde: Als Jenni­fer Teege mit 38 Jahren per Zufall erfuhr, dass sie die Enke­lin eines Psycho­pa­ten und Massen­mör­ders war, stürzte sie das in eine tiefe Krise, die sie nur durch eine Reise in die Vergan­gen­heit über­win­den konnte. In „Amon. Mein Groß­va­ter hätte mich erschos­sen“ erzählt sie ihre Geschichte.
Lesen Sie mehr